Beiträge von Bernd_57

    Meine Tochter hat einen M2 aus 2018 sind zwar keine 10 jahre aber da werden bestimmt 10 mal am Tag oder mehr die Spiegel Angeklappt und da ist auch noch nie was passiert, mein M6 aus 2019 hatte mitte 2020 auch das Problem auf der Beifahrerseite da wurden dann bei beiden Spiegl die Innereien erneuert und seither ist Ruhe hoffentlich für immer

    Müsste doch in deinem Handbuch stehen, wenn nicht vielleicht wirst du dann hier fündig,


    Es gab ja nur 5 Gang im 1,8L dann bei allen anderen das 6 Gang Getriebe und gegen Aufpreis für den 2,0 und 2,3l das 5 Gang Automatik Getribe die Diesel hatten immer das 6 Gang Verbaut


    Mazda 6 Werkstatthandbücher
    Mazda 6: Werkstatthandbuch, Bedienungsanleitung, Wartungsanleitung, Reparaturanleitung, Schaltpläne, Fehlercode-Handbuch - kostenloser herunterladen!
    auto-handbuch.blogspot.com

    Forscan geht mit einem normalen PC/Laptop, entweder per USB oder Bluetooth je nach Adapter wichtig ist halt der HS/MS Umschalter entweder Manuell oder Automatisch


    Solche Diagnosegeräte sind immer so eine Sache da gibt es "Originale" und China ware gerade dein erwähntes Launch CRP 129 EVO gibt es für ca. 350€ /299€ und so ab 160€ das können kaum die gleichen Geräte sein daher habe ich für meine Mazdas dann doch lieber Forscan für die anderen Autos dann die ScanMaster Software (https://www.wgsoft.de/scanmaster-elm) und konnte bisher immer alles auslesen

    Falsch.

    Es hat so ziemlich jede Wandler-Automatik einen Getriebeölkühler der mit dem Kühlwasser arbeitet. Die meisten haben eine Ölschleife im Wasserkühler integriert. Einige haben einen separaten Wärmetauscher irgendwo am Motorblock.

    Hast Recht habe mich geirrt auch der Motorölkühler hat einen Wasseranschluss

    Ich Tippe da auch auf die ZK, man kann auch noch einen CO Test machen mit dem man die Diagnose sich bestätigen lassen kann dabei wird gemessen ob sich CO2 (Abgase) im Kühlwasser befindet, Der Ölkühler den du Ansprichst hat keine Wasserverbindung ist nur ein Luftkühler


    Ich würde das auch machen lassen, bei der Gelegenheit würde ich auch noch die Steuerkette, Gleitschienen und Kettenspanner Checken lassen und wenn notwendig erneuern

    Mal von der Original Felge abgesehen wo diese Größe in der COC nicht steht, Ob du es dann ohne Eintragung auf einer anderen Felge fahren kannst mag ich bezweifeln weil die Differenz -3% beträgt also bei 100 Km/h bekommst du nur 96,7 Km/h Angezeigt was nicht sein darf, der Tache darf nur mehr Anzeigen nicht weniger.Oder du müstes eine Tachoanglechung vornehmen lassen.


    "Der Tachometer darf höchstens 10 Prozent + 4 km/h mehr als die tatsächliche Geschwindigkeit anzeigen und kein km/h weniger."

    Habe jetzt auf meinem die MICHELIN PILOT SPORT 4 die ich auch auf meinem RX 8 habe ist ein Super Reifen mit sehr guter Haftung auch auf Nasser Straße aber nicht unbedingt der Günstigste aber bei Reifen gehe ich keine Kompromisse ein

    Die sollen mal 6er und weitere als elekro raus bringen...

    Den würde ich nicht haben wollen, zurzeit mit der jetzigen Batterietechnik kommt mir kein Stromer ins Haus, aber jeder wie er es mag.


    Habe heute mal meinen guten Kontakt bei Mazda DE bemüht also dort ist nichts bekannt das der 6er ein Facelift bekommen soll, und außer dem CX 60 der wenn man ihn noch bis Ende Juli Bestellt dieses Jahr noch kommen könnte/soll wird es in den nächsten 6 Monate etwas mau mit Neufahrzeugen nach Kundenwunsch

    Werde mal meinen morgen fragen was er dazu sagt, aber egal es wird sich Motorentechnisch wenig bis nichts verändern, ich bin mit meinem 2019 Modell sehr zufrieden. Ich ahtte ja auf den neuen gehofft weil er ja den 3l Sechszylinder bekommen sollt mit Heck oder Allradantrieb das wäre genau mein Ding, der CX 60 in dem der Motor 2023/2024 kommen soll ist jetzt nicht mein Ding. So habe ich für mich beschlossen meinen jetzigen mal etliche Jahren zu fahren.

    Die Aussage finde ich auch für etwas unangepasst klar je älter ein Auto wird und wie oft eine Wartung gemacht wurde (bei älteren Autos wird sie ja oft vernachlässigt oder nur das nötigste gemacht) kann das eine oder andere Problem schon mal Auftreten, solange die Karosserie Rostfrei oder wenig Rost Aufweist ist es immer noch ein Standfestes Auto, Verschleißteile darf man da aber nicht in Betracht ziehen wenn man von Probleme spricht.

    Muss da Korfox rechtgeben der Diesel egal von welcher Marke ist heute wegen den Verkokungen die jeden früher oder Später treffen nicht mehr empfehlenswert, es sei denn du findest einen so vor 2008 oder noch älter die keine oder noch sehr wenig Abgase zurückführen.

    Und ich muss sagen das mein jetziger Benziner fast genau so viel Verbraucht wie mein 2013 2,2l 175 PS Diesel

    Schade schon aber habe es noch nie Vermisst, wie schon geschrieben es ist jetzt kein Sprtwagen mit dem ich Rennen fahren will, da du ja einen GJ hast sollte es über OBD gehen. Muss es mal die Tage an meinem Testen