Mazda 6 Gh 2.5 unruhiger Leerlauf und ruckeln bei Gaswegnahme

  • Hallo alle miteinander.


    Ich fahre einen Mazda 6 Gh 2.5 170ps. Und zwar habe ich folgendes Problem: Der Leerlauf ist einfach etwas unruhig, die Drehzahl ist bei warmen Motor bei 650 um/min (was mir persönlich etwas wenig vorkommt). Wenn ich das Auto etwas im Leerlauf laufen lasse sackt die Drehzahl manchmal kurzzeitig auf 600 um/min ab. Bei kurzen Gasstößen im Leerlauf sackt die Drehzahl etwas langsamer ab und wenn sie dann in Nähe der Leerlaufdrehzahl kommt, fällt die Drehzahl für zirka 1 Sekunden noch weiter runter und man spürt das der Motor deutlich schlechter läuft in der kurzen Zeit. Anschließend steigt die Drehzahl wieder auf 650 um/min. Unter lasst fährt sich das Auto super, zieht auch voll durch, kein Leistungsverluste wahrnehmbar. Jedoch ist ein deutliches Ruckeln bei Gaswegnahme zu verzeichnen (vor allem bei den kleineren Gängen). Es ist fast so als ob die Motorbremse 2/3 stockt bis sie dann endlich kontinuierlich greift. Das ruckeln ist auch bei ganz leichtem Gas geben minimal vorhanden.


    Ich hoffe ich habe das Problem genau genug erklärt und bedanke mich schonmal im Voraus für die Antworten.

  • moin,


    gib doch noch mal mehr Detail. KM-Stand? Genaues Baujahr?


    Was wurde denn zuletzt am Motor gemacht? Wurden ggf. die Zündkerzen noch NICHT getauscht? Wenn ja, wurden NGK-Kerzen verbaut? Luftfilter mal erneuert?


    auf bald

    Madmax

    Meine aktuellen Fahrzeuge:

    Mazda3 BN (Facelift) 06/2017, 2.0 Benziner 120 PS+ (D-Luft optimiert), Sportsline, Mitternachtsblau Metallic

    Mazda3 BN (Facelift) 04/2017, 2.0 Benziner 120 PS+ (D-Luft optimiert), Sportsline, Obsidiangrau Metallic

  • Moin,

    achso ja habe ich eben vergessen.

    Der Wagen hat jetzt ca. 149000km runter.

    Baujahr 2009.

    Zündkerzen wurden letztes Jahr also bei zirka 136000km gemacht. Sind Bosch Zündkerzen.

    Ich habe einen k&n sportluftfilter verbaut. Der wurde aber im Sommer frisch gereinigt und neu beölt.


    Vielen Dank für die Antwort


    LG

  • moin,


    dann warten wir ggf. noch weitere Infos anderer User ab.


    Seit wann ist denn dieses Problem mit den Leerlaufschwankungen?


    Theo. hätte ich als Laie gesagt: Bosch-Zündkerzen raus und passende NGK-Kerzen rein.

    Sollte ggf. der schnellstes und der günstigste "Test" sein. Mit einer 50:50 Chance, das es das schon war.

    Die Regel wäre: Bei Japaner bzw. speziell Mazda immer NGK-Kerzen!


    auf bald

    Madmax

    Meine aktuellen Fahrzeuge:

    Mazda3 BN (Facelift) 06/2017, 2.0 Benziner 120 PS+ (D-Luft optimiert), Sportsline, Mitternachtsblau Metallic

    Mazda3 BN (Facelift) 04/2017, 2.0 Benziner 120 PS+ (D-Luft optimiert), Sportsline, Obsidiangrau Metallic

  • Moin,


    das Problem habe ich schon seit Kauf des Autos. Zirka eine Woche nach Kauf des Autos (September 2021) ist meine Drehzahl im Leerlauf deutlich abgefallen und hat geschwankt, sodass das Auto auch einmal vor der Ampel ausgegangen ist. Mein Verdacht war damals die Drosselklappe, also habe ich diese mit Liqui moly drosselklappenreiniger im eingebauten Zustand gereinigt. Danach trat das Problem in dem Maße nicht mehr auf. Seitdem ist es ungefähr wie im Beschreibungstext beschrieben.


    Ich habe mir vor einer Woche schon passende Zündkerzen von NGK gekauft weil ich schon öfters gehört habe, dass der Mazda damit besser laufen soll. Diese habe ich heute dann auch eingebaut. Ich konnte jedoch keine Besserung feststellen.


    Vielleicht noch als Ergänzung. Ich höre im Motorraum, in Bereich der Drosselklappe ein klappern. Ich kann aber nicht mit 100%ger Wahrscheinlichkeit sagen, dass das Klappern daher kommt. Ich habe auch schon vor zirka 2/3 Monaten eine gebrachte Drosselklappe gekauft, um zu testen ob meine Drosselklappe defekt ist, aber das Klappern war auch bei dem Ersatzteil vorhanden.


    Vielleicht hilft das erstmal weiter. Und danke nochmal für die Antworten.


    LG

  • Zündkerzen wurden letztes Jahr also bei zirka 136000km gemacht. Sind Bosch Zündkerzen.

    Unbedingt NGK Kerzen verbauen! Aber lese, das hast du schon gemacht. Würde aber noch kontrollieren obs die richtigen sind. Wie hast du sie ausgewählt?



    Ich habe einen k&n sportluftfilter verbaut. Der wurde aber im Sommer frisch gereinigt und neu beölt.

    Das ist leider eher sub-optimal. Dieses Öl kann auch den LMM zusetzen und verdrecken!

    Ich würde dir raten, den K&N zu entfernen und einen normalen Papier-Filter zu nehmen. Hast auch mehr Durchsatz*!

    Dann würde ich den LMM ausbauen und vorsichtig reinigen.

    Auch die DK kannst nocheinmal reinigen.



    Wenn das alles gemacht hast, klemm die Batterie ab. Nach dem wieder anklemmen, die Leerlaufdrehzahl anlernen.


    Mach folgende Anlern-Prozedur:


    1.) Motor auf Betriebs-Temp. bringen

    2.) Motor im Stand ohne Verbraucher (Licht AUS, Gebläse AUS, Radio AUS, Sitzhzg. AUS, etc.) ein paar Min. laufen lassen

    3.) so viele Verbraucher wie möglich einschalten: Licht, Hecksch. Hzg., Sitz-Hzg., Gebläse voll aufgedreht, etc. und wieder am Stand ein paar Min laufen lassen

    4.) noch einmal kurz ohne Verbraucher

    Meine Fahrzeuge:
    - Mazda 6 MPS, Bj. 2006 [seit 2011]
    - Mazda 6 GG 2,3i GT, Bj. 2002 [2007-2011]
    - Mazda Xedos 6 2,0i V6, Bj. 1998 [seit 2016]
    - Mazda Xedos 9 2,5i V6 Blau, Bj. 1998 [2014-2018]
    - Mazda Xedos 9 2,5i V6 Grün, Bj. 2000 [seit 2019]
    - Mazda Xedos 9 2,5i V6 FL, Bj. 2002 [seit 2017]
    - Mazda 626 GE 4WD, Bj. 1994 [seit 2019]
    - Mazda 929 HC 3,0 V6, Bj. 1989 [seit 2021]
    - Mazda RX-7 SA, Bj. 1981 [seit 1981]
    - Lexus LS 430, Bj. 2005 [seit 2019]

  • Unbedingt NGK Kerzen verbauen! Aber lese, das hast du schon gemacht. Würde aber noch kontrollieren obs die richtigen sind. Wie hast du sie ausgewählt?

    Dazu gab es hier mal einen Thread und die Ersatzteilnummer stimmt überein. Das sind die „ILTR5A-13G NGK Zündkerze Order-Nr. 3811“.


    Das ist leider eher sub-optimal. Dieses Öl kann auch den LMM zusetzen und verdrecken!

    Ich würde dir raten, den K&N zu entfernen und einen normalen Papier-Filter zu nehmen. Hast auch mehr Durchsatz*!

    Dann würde ich den LMM ausbauen und vorsichtig reinigen.

    Auch die DK kannst nocheinmal reinigen.

    Den LMM habe ich natürlich in regelmäßigen Abständen nach der Reinigung des Luftfilters selbst auch gereinigt. Aber ich werde es trotzdem mal mit einem normalen Papier-Filter ausprobieren.

    Dazu hätte ich noch kurz eine Frage.

    Also zunächst den Wagen fahren und auf Betriebstemperatur bringen, richtig?

    Und anschließend dann jeweils 2/3 Minuten mit und ohne Verbraucher im Stand laufen lassen? Ist das ausreichend von der Zeit?


    Vielen Dank nochmal für die Hilfe.


    LG

  • Also zunächst den Wagen fahren und auf Betriebstemperatur bringen, richtig?

    Wie der Motor auf Temperatur gebracht wird ist eigentlich egal.


    Und anschließend dann jeweils 2/3 Minuten mit und ohne Verbraucher im Stand laufen lassen? Ist das ausreichend von der Zeit?

    Ja genau.

    Meine Fahrzeuge:
    - Mazda 6 MPS, Bj. 2006 [seit 2011]
    - Mazda 6 GG 2,3i GT, Bj. 2002 [2007-2011]
    - Mazda Xedos 6 2,0i V6, Bj. 1998 [seit 2016]
    - Mazda Xedos 9 2,5i V6 Blau, Bj. 1998 [2014-2018]
    - Mazda Xedos 9 2,5i V6 Grün, Bj. 2000 [seit 2019]
    - Mazda Xedos 9 2,5i V6 FL, Bj. 2002 [seit 2017]
    - Mazda 626 GE 4WD, Bj. 1994 [seit 2019]
    - Mazda 929 HC 3,0 V6, Bj. 1989 [seit 2021]
    - Mazda RX-7 SA, Bj. 1981 [seit 1981]
    - Lexus LS 430, Bj. 2005 [seit 2019]

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!